Mit Staller vom See nach Schweden – musikalische Krimilesung / AUSVERKAUFT

Datum / Uhrzeit
09.11.2019, 19:30 Uhr

Veranstaltungsort
Kulturbahnhof Starnberg Wartesaal für allerhöchste Herrschaften, Bahnhofsplatz 5, 82319 Starnberg



Staller liest Schweden-Krimi

Der Schauspieler Helmfried von Lüttichau („Hubert und Staller“) und das „Opfer ohne Blut“ des SZ-Journalisten Gerhard Fischer.

Im zwielichtigem Milieu von Schauspielern und Prostituierten wird spannungsgeladen ermittelt – künstlerisch nachempfunden im schillernden „Zwischeraum“ eines Bahnhofs mit seinem vornehmen Wartesaal, der auch schon viel erlebt hat …

Der Schauspieler Helmfried von Lüttichau hat sieben Jahre lang als Johannes Staller am Starnberger See ermittelt. Nach dem Ausstieg aus der humorvollen Polizisten-Serie „Hubert und Staller“ spielt er jetzt neue Rollen, veranstaltet Karl-Valentin-Abende – und liest aus Schweden-Krimis des SZ-Journalisten Gerhard Fischer.
Auch diese sind skurril: In dem Fall, den Lüttichau im Kulturbahnhof, Starnberg vortragen wird, geht es um Schauspieler und Prostituierte: Die Edelhure Jackie wurde in einem Stockholmer Hotel mutmaßlich von einem 130 Kilogramm schweren Schauspieler erdrückt.

Hat er Jackie wirklich getötet?
Oder will ihm jemand den Mord in die Schuhe schieben, um seine Karriere zu zerstören?
Oder kam der Mörder aus dem Prostituierten-Milieu?

In dem Krimi geht es um das – 1999 tatsächlich verhängte – Verbot der Prostitution in Schweden.

 

Helmfried von Lüttichau (Schauspieler & Sprecher), Gerhard Fischer (SZ-Journalist & Autor)

und Martin Adler (Keyboard)


Eintritt: 15 € / Schüler und Studenten 10 €

In Kooperation mit
Stadt Starnberg, Amt für Standortförderung, Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit – Veranstalter

Kartenvorverkauf

Stadt Starnberg, Kulturamt
Tel.: 08151 / 772-136 od. 772-170
kulturbahnhof@starnberg.de

Tourist Information Starnberg
Hauptstr. 1, 82319 Starnberg
Tel.: 08151 / 90600
touristinfo@gwt-starnberg


Titelbild: Andreas Rumland