Metamorphosen und Spiegelspiele

Datum / Uhrzeit
24.05.2015, 14:30 Uhr

Veranstaltungsort
BRK Schloss Garatshausen, Franz-Eisele-Allee 1, 82340 Garatshausen


Kunst, Konzert und Kulinarik am Pfingstsonntag
im Schloss Garatshausen
14.30 Uhr Empfang im Schlosspark-Café
15.00 Uhr Führung durch den Skulpturenparcour „Metamorphosen – Den Wandel gestalten“ mit Rita Enzinger
16:15 Uhr Kulinarisches im Schlosspark-Café
17.00 Uhr Konzertante Reflexionen im Spiegelsaal
Charlotte Walterspiel und Gunter Pretzel – Viola
mit Werken von M. Hamel, W.A. Schultz u. P. Kiesewetter
Eintritt: 22.- /Schüler u. Studenten 5.-, zzgl. Speisen und Getränke

 

Spiegelspiele
konzertante Reflektionen im Spiegelsaal des Schlosses Garatshausen

Charlotte Walterspiel und Gunter Pretzel – Viola

Im Zentrum des Programms stehen drei Kompositionen, die auf Anregung von Gunter Pretzel auf der Grundlage des ersten Präludiums der G-Dur Suite für Violoncello solo von Johann Sebastian Bach entstanden sind. Die Idee: ein Bild hängt an der Wand, ein Betrachter schaut es an und entdeckt in der Verglasung sein eigenes Spiegelbild – Bild und das Bild des Betrachtenden überlagern sich. Als Bild dient das Präludium, die sich selbst reflektierenden Betrachter sind die Komponisten Peter Michael Hamel, Wolfgang Andreas Schultz und Peter Kiesewetter.
Aber auch die Musiker werden sich dem spiegelnden Dialog aussetzen, wenn sie dem Spiegelmotiv in musikalischen Begriffen wie „Interpretation“ oder „Duett“ nachspüren. So werden Bild und Gegenbild so eng ineinander verflochten, dass das „Zusammenspiel“ in einem neuen Licht erscheint.

Weitere Informationen zum
Skulpturenparcours Metamorphosen (PDF)

 

Programm:

Spiegelspiele 1: Fensterbilder
Johann Sebastian Bach: 5 zweistimmige Inventionen
(1685-1750)

Spiegelspiele 2: Spiegelung – dreimal anders
Wolfgang Amadeus Mozart 2 Spiegelkanons
(1756-1791)
Max Reger „Spiegelkanon und Kanon“
(1873-1916)
Cornelius Hirsch „Luft taut Hautduft“
(1954)

Spiegelspiele 3: der Blick in den Spiegel – die Spiegelwesen – das Horchen hinter den Spiegel
Johann Sebastian Bach: Präludium aus der Suite für Cello G-Dur BWV
Wolfgang Andreas Schultz: „Selbst-Portrait mit Bachbildnis“
(1948)
Peter Michael Hamel: „Bachbetrachten“
(1947)
Peter Kiesewetter: „Eco“
(1945-2012)

Spiegelspiele 4: Versöhnung
Frank Bridge: „Lament“
(1879-1941)
Astor Piazzolla „libertango“
(1921-1992)