KunstRäume am See

„Sie hat den richtigen Riecher.“
Radio Bayern 2

„Die Raumsucherin – das Bestechende ist ihre Idee.“
Süddeutsche Zeitung

„Feste Formen sind Illusion. Dieser innersten Überzeugung begegnet Elisabeth Carr mit
Neugier und Spannung.“

Elisabeth Carr - künstlerische Leitung

Bild: Ulrike Mertz

Elisabeth Carr – künstlerische Leitung

Starnberger Anzeiger

Der Raum Starnberger See ist ein über Jahrhunderte gewachsenes, reichhaltiges Kulturland mit großem Reiz. Die traumhafte Landschaft mit ihrer Nähe zu den Alpen zählt zu den schönsten der Welt. Durch die Nähe zu München, einer der wichtigen Kulturhauptstädte, sind hier aktuelle Kunst, hochkarätige Kultur und Tradition ebenso beheimatet wie Künstler, Wirtschaftsgrößen und Prominente.

In dieser Umgebung, rund um den Starnberger See, schafft die Kulturgestalterin Elisabeth Carr mit viel Energie und Kreativität ein Programm, das auch in Großstädten als außergewöhnlich wahrgenommen werden würde. Ihre KunstRäume am See sind eine Mischung aus Salon, Theater, Konzert, Natur- und Raumerlebnis.

 

In 10 Jahren hat KunstRäume am See an 100 Orten über 500 Veranstaltungen mit 500 Künstlern realisiert.

KunstRäume am See schafft in traumhafter Landschaft Räume im realen wie ideellen Sinn, in denen sich Kunst und Kultur darstellen und entfalten kann. Räume, die einen unmittelbaren Bezug zur jeweiligen Veranstaltung und ihrem Thema aufweisen. Künstler und Publikum erschließen und gestalten sie gemeinsam, wobei die Künstler mit den Zuhörern auf einer Ebene sind. Es entstehen Räume, in denen Kulturschaffende, Zuhörer und Betrachter das Gespräch sowie fruchtbaren kulturellen Austausch pflegen können und Nähe entstehen lassen.

schloss_500

Ein Beispiel dafür ist der historische Wartesaal von König Ludwig II. im Bahnhof Starnberg, der im Dornröschenschlaf vor sich hindämmerte. Nun finden in dem holzgetäfelten Raum, in dem ehemals die königlichen Herrschaften die Zeit bis zur Abfahrt verbrachten, Konzerte bei seidenem Kerzenschein statt, die den Zuhörer in eine andere Zeit versetzen.

Als Veranstaltungsorte hat Elisabeth Carr viele extravagante Räume entdeckt: die Roseninsel, den Schlossgarten, private Salons, Museen, aber auch ein Kino, einen Katastrophenschutzraum, einen Teppichladen oder ein Modehaus, 100 verschiedene Orte waren es insgesamt in zehn Jahren.

Für Elisabeth Carr soll es gerade nicht der klassische Theatersaal mit einer Bühne sein, auf der oben der gefeierte Musiker steht und unten die Zuhörer sitzen. Sie findet es reizvoller, wenn sich beide quasi auf „Augenhöhe“ begegnen. „Es ergibt sich eine ganz andere Beziehung zwischen Künstler, Publikum und Raum“, erklärt sie ihr Konzept. „Es entsteht Nähe.“

 

Kunstgenres der KunstRäume am See
Literatur, Poesie, Musik (Klassik, Neue Musik, Jazz, Chansons, Percussion, freche Volksmusik, Weltmusik), Bildende Kunst, Tanz, Theater, Filmkunst, Fotografie, Videokunst, Vortrag

Die aktuellen KunstRäume am Starnberger See
KunstRaum Schlossberg Starnberg, KunstRaum Bahnhof am See Starnberg,
KunstRaum Schloss Kempfenhausen, KunstRaum Roseninsel, KunstRaum Schloss Tutzing

In der Vergangenheit bespielte KunstRäume am Starnberger See
Private Salons, Museen, Kloster, Krankenhaus, Bauernhof, Kino, Katastrophenschutzraum, Teppichladen, Modehaus, insgesamt 100 verschiedene Orte in zehn Jahren

 

SONY DSC
KunstRäume am See
Elisabeth Carr
Kulturatelier
Schloss Kempfenhausen
Milchberg 11
82335 Kempfenhausen am Starnberger See

KunstRäume am See
Schloss Kempfenhausen
Milchberg 11
82335 Kempfenhausen am Starnberger See
kontakt [at] kunstraeume-am-see [punkt] de
{"result":"error", "message":"The parameter 'idSite=' is missing from the request."}